Gronemann Bestattungen: Kompetent, menschlich und preisfair

Unser Institut ist einer langen Tradition verpflichtet.

Wir stehen für Sachkenntnis, angenehme Zurückhaltung und persönliche Unterstützung. Wir respektieren sowohl die Wünsche der Verstorbenen als auch die der Hinterbliebenen und betreuen daher jedes Anliegen so individuell wie möglich.

 

Den Verstorbenen in Würde zu verabschieden, liegt uns dabei ebenso am Herzen wie die Unterstützung der Hinterbliebenen. Ihnen möchten wir in dieser schwierigen Situation zur Seite stehen, Trost spenden und Freiräume für die Trauerarbeit schaffen. Unserer Rolle als einfühlsame Trauerbegleiter sind wir uns dabei stets bewusst. Suchen Sie das persönliche Gespräch mit uns. Wir hören zu.

 

Das Haus Gronemann Bestattungen ist auch heute noch ein menschlich und kompetent geführter Familienbetrieb. Und auch nach der Übergabe von Herrn Wilhelm Gronemann an Familie Fohrmann ist genau das weiterhin bestens gewährleistet, denn auch Familie Fohrmann blickt auf eine lange Tradition im Bestattunsgwesen zurück.

In unserem Hause ist bereits die 5. Generation der Familie Fohrmann gerne für Sie da, in allen Fragen rund um die Themen Bestattungen und Vorsorge. Stefan Helmus-Fohrmann, Ehefrau Mirjam Helmus-Fohrmann, Sohn Tristan Helmus-Fohrmann und ein kompetentes und engagiertes Mitarbeiter-Team nehmen sich mit ganzem Einsatz und großem persönlichen Engagement unseren Kunden an.

Wir stehen Ihnen gerne helfend zur Seit und lösen dieses Versprechen Tag für Tag durch unsere engagierte Arbeit ein.

Gronemann Bestattung, Familie Helmus - Fohrmann, Tristan Helmus-Fohrmann Stefan, Mirjam und Tristan Helmus-Fohrmann

Stefan Helmus-Fohrmann

1. Bestattungsmeister Mülheims, Thanatologe und Embalmer. Er ist seit seinem 20. Lebensjahr in unserem Hause tätig und seit dem Jahre 2001 auch als Geschäftsführer. Er führt die Gespräche mit den Angehörigen, berät kompetent in Vorsorgefragen und kümmert sich um alle administrativen Dinge des Hauses und um die kompletten Organisationen und Verwaltungen rund um jeden Sterbefall. Bereits seit mehreren Jahren werden durch ihn unsere Auszubildenden erfolgreich ausgebildet.

Mirjam Helmus-Fohrmann

Sie führt einfühlsam Beratungsgespräche mit Angehörigen, kümmert sich um die Organisation und Ausgestaltung von Trauerfeiern und Beisetzungen. Zu ihren Aufgabenbereichen gehören unter anderem der kreative Trauerdruck, die Gestaltung der Häuser und der Schaufenster, sowie Vorsorgeberatungen.

Und Sohn Tristan Helmus-Fohrmann

Bereits in ganz jungen Jahren war dem Ur-urenkel des Firmengründers klar gewesen, dass sein Berufswunsch der des Bestatters sein würde. Und so war es für ihn eine logische Konsequenz nach seinem Schulabschluss die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen. Bereits mit 14 Jahren hatte er schon neben der Schule immer wieder im elterlichen Betrieb geholfen - Behördengänge in den Schulferien erledigt, Särge ausgeschlagen und später sogar bei Überführungen assistiert. Seit 2008 komplettierte er dann mit großem persönlichem Einsatz unser Team und hat im Juli 2011 seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und ist nun auf dem Weg zum Thanatopraktiker und zum Bestattungsmeister.

Kunden des Hauses Gronemann können nun auch die außergewöhnlichen Leistungen des Hauses Fohrmann nutzen.

Die wohnlichen Abschiedsräume im Hauses Fohrmann stehen auch den Angehörigen unser Tochterunternehmen zur Verfügung. 24-Stunden, rund um die Uhr in einem geschützten privaten Rahmen. Wir lassen Sie in Ihrer Trauer nicht alleine, lassen Ihnen aber dennoch jede Möglichkeit der ganz privaten Trauer.

Und auch die hauseigene Trauerhalle, die Liotris-Aula steht selberverständlich für Trauerfeiern und Abschiednahmen zur Verfügung.

Unsere Tochterunternehmen: